Anamnese

Anamnese

Anamnese

Anamnese

Was ist eine Anamnese?

Um den Menschen in seiner Gesamtheit (Körper- Geist- Seele) zu erfassen und daraus eine individuelle und effiziente Therapie zu gestalten, ist es wichtig möglichst viele und konkrete Informationen zu sammeln. Sie besteht aus verschiedenen Komponenten, die bei jedem Klienten individuell ausgewählt wird.

Angewendet in

Wie läuft eine Anamnese ab?

Abhängig von der Art der vorliegenden Beschwerden, wenden wir verschiedene Untersuchungsmethoden an.

Anamnese- Gespräch

Ausführliche Befragung zu den Anliegen und den Lebensumständen, mitgebrachte schulmedizinische Befunde werden mit einbezogen

Inspektion/ Körperliche Untersuchung

Dazu entfernt der Klient tws. seine Kleidung. Der Therapeut befundet dabei Bsp. Wirbelsäule/ Statik, Bauch, Haut, Blutdruck, Wärme-/Kältezeichen, Feuchtigkeits-/Trockenheitszeichen….etc.

Irisdiagnostik

Pulsdiagnostik

Durch das Abtasten der beiden Handpulse können momentane, humorale Informationen ( Säfte- Zustand) abgeholt werden

Zungendiagnostik

Durch das aktuelle Zungenbild lassen sich momentane, humorale Informationen( Säfte- Zustand) sammeln

Anlitzdiagnostik/ Temperamentenlehre

Erscheinungs- und Reaktionsmerkmale, Formen, Strukturen, Fältchen und Schattierungen im Gesicht/am Körper verraten viel. Sie stehen in enger Verbindung zu den Funktionen innerer Organe, so dass wertvolle Hinweise zur Krankheitsabläufen möglich werden

OligoCheck

Stuhlanalysen

Der Klient erhält von mediquant Probe- Röhrchen und Auftragsformulare. Zu Hause erledigt er den “Auftrag” in Ruhe und muss es lediglich zur Post bringen.

Die Analysen werden danach ausführlich besprochen.

Neben Aussagen der Verdauungsleistung sind auch Rückschlüsse auf den Zustand der Darmschleimhaut oder des Darmimmunsystems möglich. Aus der Gesamtheit der erhaltenen Daten lassen sich Ursachen von Beschwerden erkennen bzw. ausschließen und gezielte Therapievorschläge ableiten.

Bei Bedarf/ Unklarheiten besprechen wir mit dem Klienten, eine schulmedizinische Diagnostik einzuholen.

Anamnese

Was bringt mir eine Anamnese?

Einen individuellen, differenzierten, nachhaltigen und effizienten Therapieplan um wieder “in Fluss” zu kommen. Manchmal entstehen daraus auch erfreuliche Selbsterkenntnisse, im Sinne: Menschen spüren oft das Richtige, der Kopf lässt diesen Weg aber (noch) nicht zu.

Wann wird die Anamnese angewendet?

Immer wenn Menschen wissen möchten, wie ihr System- mit den eigenen Stärken und Schwächen funktioniert oder eben krank wird.

Das macht auch Sinn, ohne zuerst in einer Dysbalance zu sein- also prophylaktisch, um möglichst gesund und “flowig” durch den anspruchsvollen Alltag zu kommen.

Haben Sie interesse? Buchen Sie noch heute Ihren Termin.

Termin buchen