Psychosomatische Konflikte

Psychosomatische Konflikte

Psychosomatische Konflikte

Psychosomatische Konflikte

Was sind Psychosomatische Konflikte?

Unser Menschsein bringt leider ein Repertoire von unbewussten seelischen Grund-Konflikten mit sich, wovon jedes Individuum eine Auswahl in seiner seelischen Konstitution mit sich führt. Seelische Konflikte binden jedoch Lebenskraft auf den vier Ebenen des Seins; der Vital-, Emotional-, Mental- und Kausal-Ebene. Diese Ebenen entsprechen feinstofflich gesehen den Schwingungen im Feld der Aura-Energiehülle. Durch diese Bindung von Lebenskraft neigt unser Wesen dazu, diesen Energiemangel zu somatisieren, also in Form von Symptomen auf den Körper oder die Psyche zu übertragen.

Ressourcen

Wie läuft eine Behandlung bei Psychosomatischen Konflikten ab?

Der Kern einer erfolgreichen Behandlung stellt der Einsatz von homöopathischen Komplexmitteln (Rubimed) dar, welche nach ausgeklügelten Rezepturen hergestellt werden. Solche Mittel wirken zeitgleich jeweils auf das betroffene Chakra wie auch lösend auf den derzeit aktiven Hauptkonflikt. Es gibt verschiedene Methoden, um die passenden Arzneimittel zu ermitteln. In der Originalmethode der «Psychosomatischen Energetik» wird dazu ein spezielles elektronisches Reba-Testgerät zum Einsatz gebracht. In unserer Praxis werden die Mittel hingegen nach einem feinstofflichen Testverfahren ausfindig gemacht und in Resonanz zu den Chakren gegengetestet. Nebst den Mittel stellt die psychologische Beratung und Begleitung des Klienten ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung dar.

Psychosomatische Konflikte

Was bringt eine Behandlung zur Lösung von Psychosomatischen Konflikten?

Nach dem Modell der «Psychosomatischen Energetik» widerspiegeln sich die unbewussten seelischen Konflikte durch das Resonanzprinzip als Belastungen in den sieben Energiezentren, die wir als Chakren bezeichnen. In der Therapie geht es nun nicht vordergründig darum, alle möglichen inneren Konflikte zu suchen, sondern deren «gebundene Vitalkraft» zu befreien, womit der Hauptkonflikt energetisch in sich zusammenfällt. Mit der freigewordenen Energie kann Körper und Psyche sich über den Mechanismus seiner Selbstheilungstendenz neu ordnen. Damit lösen sich auch unsere Empfindungs- und Reaktionsmuster aus der bisher unkontrollierbaren Steuerung des Unterbewussten, sodass wir unser Leben authentischer gestalten können.

Ressourcen

Wann wird eine Behandlung zur Lösung von Psychosomatischen Konflikten angewandt?

Bei körperlichen funktionalen oder psychischen Beschwerden, welche ohne erkennbaren Grund chronisch auftreten und welche die Lebens- oder Schlafqualität stark beeinträchtigen.

Da solche Konflikte in der Regel einen langjährigen Belastungshintergrund aufweisen, werden Therapiemittel während längerer Zeit, also 4-6 Wochen pro Einheit (oder länger), eingenommen. Während dieser Zeit wird der Klient in der Praxis psychologisch begleitet.

Ressourcen

Haben Sie interesse? Buchen Sie noch heute Ihren Termin.

Termin buchen