Irisdiagnose

Irisdiagnose

Diagnose in der mediquant

Irisdiagnose

Was ist eine Irisdiagnose?

Die Iridologie auch Augendiagnose oder Irisdiagnose, also die Beobachtung der Veränderung im Auge und seiner Umgebung ist wahrscheinlich so alt wie Menschen einander ansehen können. Konkrete Hinweise finden sich in der alten Chinesischen Medizin sowie zu Zeiten des Urvaters der westlichen Medizin, Hippokrates von Kos (3.Jh.v.C.). Wir können in der Iris entdecken welche konstitutionelle Ursache einem Symptom zu Grunde liegen kann. Die Iris kann uns Informationen über Organfunktionen liefern, sowie wichtige Anhaltspunkte über die Verdauung und den Stoffwechsel. In der mediquant wird Ursachenmedizin nur mit den wertvollen Angaben und Informationen der Irisdiagnose gemacht. Ebenfalls ist eine Symptomtherapie in der mediquant eng verknüpft mit einer Grundlegenden Behandlung der Konstitutionellen Situation eines Menschen. Die Konstitution eines Menschen kann der erfahrene Heilpraktiker in der Iris sofort erkennen und klug mit entsprechenden Symptomen kombinieren, um daraus entsprechende Behandlungen ableiten.

Was bringt mir die Iridologie?

Eine Iridologische Analyse bringt Wissen und Erkenntnis über die eigene Konstitution. Symptome und komplexe Krankheitsgeschehen können so eingeordnet werden und werden so für den Verstand fassbar und logisch erklährbar. Das Leiden kann nun auf Grundlage des universelle Gesetzes von Ursache und Wirkung Verstanden werden. Krankheit ist nicht weiter einem Zufallsprinzip, oder der schlechten Tagesform von Gott zuzuschreiben. Auch sind Sie nun in der Lage Ihr Konstitution entsprechend zu stärken.

Wir empfehlen allen Eltern ihren Kindern eine Vorsorgliche Irisdiagnose zu gönnen. Damit haben sie die Möglichkeit vielen Krankheiten im Voraus klug zu begegnen. Sie sparen so der ganzen Familie Ärger, Geld, Zeit und unnötige Besuche beim Schulmediziner.

Gesundheit erhalten durch kluge Vorsorge ist geschickter als Krankheit zu heilen.

Irisdiagnose

Wie läuft eine Irisdiagnose ab?

Der Iridologe schaut Ihre Iris mithilfe einer Lupe oder eines speziellen Irismikroskopes an. Er macht Fotos um diese anschliessend mit Ihnen auf einem Bildschirm anzuschauen und zu besprechen. Er erklärt Ihnen Ihre Konstitutionellen Komponenten und probiert ihre Beschwerden im Kontext mit der Iris in Einklang zu bringen. Auch gibt er Ihnen Diätetische (Die Lebensführung betreffende) und andere Adaptionsideen mit, oder erstellt einen individuellen Masterplan für Sie.

Falls Sie diese Informationen in Schriftlicher Form wünschen, erstellen wir eine Persönliche und umfangreiche Iridologische Analyse mit Ihren Fotos. Diese kosten Pauschal 280.-.

Wann wird die Irisdiagnose angewendet?

Iridologie ist eine prächtige Disziplin um prophylaktisch ihre individuelle Konstitution kennen zu lerne und sich dann im Leben ihr gegenüber angemessen und respektvoll zu verhalten.

Iridologie setzen wir bei Symptombehandlungen ein um durch die parallele stabilisierung der individuellen Konstitutionellen Gegebenheit, mit der Ursachenmedizin und der Functionalmedizin das Symptom oder die Krankheit an der Wurzel zu beseitigen. „Cessante causa cesat effectus“, mit der Ursache verschwindet auch die Wirkung (Symptom/Krankheit).

Eine Irisdiagnose kann auch für den gesunden neugierigen sehr spannende sein und frische Erkenntnise bringen.

Haben Sie interesse? Buchen Sie noch heute Ihren Termin.

Termin buchen