Cantharidenpflaster

Cantharidenpflaster

Cantharidenpflaster

Cantharidenpflaster

Was sind Cantharidenpflaster?

Das Cantharidenpflaster ist ein Pflaster, das mit einer Salbe das den Wirkstoff Cantharidin enthält. Es handelt sich dabei um eine Substanz aus der Gruppe der Monoterpene, die zu den besonders starken Reiz Mitteln gehört.

Reinigung

Wie läuft die Cantharidenpflaster Behandlung ab?

Sobald das Pflaster auf der Haut klebt, verstärkt sich in dem entsprechenden Bereich die Durchblutung durch eine Erweiterung der Blutgefässe. Durch die Reizwirkung tritt Flüssigkeit ins Gewebe aus, sodass es zu einer Quaddelbildung auf der Haut kommt. Dadurch können Giftstoffe vermehrt ausgeschieden werden. Verbleibt das Pflaster auf der Haut, entsteht durch eine Ansammlung der Lymphflüssigkeit nach rund 24 Stunden eine grosse Blase.

Cantharidenpflaster

Was bringen mir Cantharidenpflaster?

Durch die Hautreizung und die verstärkte Durchblutung sowie die Aktivität des Lymphsystems werden Abfallstoffe und Schlacken aus dem Gewebe abgeleitet. Zudem regt der Wirkstoff Cantharidin sowohl das Nerven- als auch das Kreislaufsystem an. Auch blockierte Energien können so wieder in den natürlichen Fluss kommen.

Reinigung

Wann werden Cantharidenpflaster angewendet?

Aufgrund der umfassenden Wirkung kann das Cantharidenpflaster recht vielfältig eingesetzt werden. Rheumatische Erkrankungen gehören zu den Haupteinsatzgebieten. Dabei wird das Pflaster direkt über den schmerzenden Gelenken oder im Bereich der Wirbelsäule platziert. Bei Ischiasschmerzen hat sich das Pflaster im Lendenwirbel- und Sakralbereich bewährt.
Auch bei Beschwerden im Bereich des Brustkorbs kann das Cantharidenpflaster genutzt werden. So kann sich die entkrampfende Wirkung des Pflasters beim Asthma bronchiale oder chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen (COPD) positiv auswirken. Selbst bei nervalen Störungen, Depressionen oder beim Burnout-Syndrom kann das Cantharidenpflaster eingesetzt werden.

Weitere Einsatzbereiche des Pflasters sind:

  • Chronische Entzündungen der Mandeln oder Mandelabszesse
  • Trigeminusneuralgien (Gesichtsschmerzen)
  • Schwindel
  • Tinnitus (Ohrgeräusche)
  • Migräne
  • Kopfschmerzen
Reinigung

Haben Sie interesse? Buchen Sie noch heute Ihren Termin.

Termin buchen