Wer ich bin

Ich bin ein Mystiker, der sich seit nun einem halben Jahrhundert der spirituellen Suche verschrieben hat. Das Ziel, Gotteserfahrung zu erleben, dürfte wohl das ambitionierteste sein, das sich ein Mensch setzen kann. Dennoch ist es möglich, Seine Präsenz und Sein Wirken im täglichen Leben zu erfahren. Wenn man das hat, hat man Alles – mehr gibt es nicht. Dies ist auch gemäss Yoga-Schriften der Sinn des menschlichen Daseins: “Jetzt, in der menschlichen Lebensform, ist die Zeit gekommen, das Absolute zu erforschen” (Vedanta-Sutra).

Was ich vom Leben erwarte

Ich habe das Wort „Erwartung“ aus meinem Wortschatz gestrichen.

Warum ich gerne bei mediquant arbeite

Als ich das erste Mal die Räumlichkeiten von mediquant betreten habe, ist mir spontan klar geworden: „da gehöre ich hin“. Ich schätze den Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Disziplinen und erlebe dies als persönliche Bereicherung.

Welche Kompetenzen ich mitbringe

Ich kann ein profundes Wissen über die indische Philosophie nachweisen. Nebst meiner Tätigkeit als spiritueller Lebensberater kann ich für mediquant nützlich sein, wenn bei Klientinnen und Klienten eine IV-Anmeldung in Erwägung gezogen wird – dies aufgrund meiner langjährigen Tätigkeit als IVBerufsberater bei der SVA Zürich. Ausserdem bin ich eidg. dipl. Berufsberater und stelle mich auch bei Fragestellungen in Zusammenhang mit der Berufswahl zur Verfügung. Mich interessiert praktisch Alles, von Natur- und Humanwissenschaften über Kulturanthropologie bis Comics und Bodybuilding. Somit konnte ich mir im Laufe der Jahre ein solides Allgemeinwissen aneignen.

Was ich mir für unsere Klienten wünsche

Ich wünsche mir, dass unsere Klientinnen und Klienten durch die Begegnung mit mir einen Mehrwert erfahren. Dass sich bei ihnen nach einigen Sitzungen das Gefühl einstellt, ihr Leben hat eine positive Wende erfahren.